XGames

X-Games, die Kurzform für Extreme-Games, dient der Extremismus- und Radikalisierungsprävention.
Die Grundidee des Spiels ist, die Jugendlichen unmerklich mit Methoden, Argumenten und
Denkweisen von extremen Gruppen zu konfrontieren und sie zu moralisch bedenklichen Handlungen
im Spiel zu bewegen. Wir zeigen anhand verschiedener Spielaufgaben in unterschiedlichen Stationen,
wie leicht es ist, sich manipulieren zu lassen. Der Einzelne erkennt im Spiel, wie weit das eigene Ich
bereit ist, nicht alltagstypische Handlungen in geringer Zeit zu bewältigen.
Im Anschluss an das Spiel gibt es eine Nachbereitungsphase, die am eigenen Erleben und Empfinden
andockt. INSIDE OUT und ein*e Polizeibeamt(in) leiten diese Reflexion. Ziel ist es, den
Jugendlichen bewusst zu machen, mit welch einfachen Methoden, Gedanken- und
Handlungsbeeinflussungen durch radikale Gruppen stattfinden können und ihren Sinn für
Beeinflussungen zu schärfen.
Weitere Information befinden sich auf dem Flyer: FALTBLATT X-GAMES