Beratung

Wir beraten Angehörige sich radikalisierender Jugendlicher, sowie Lehrer_innen und Sozialarbeiter_innen:

Erreichbar sind wir unter der Mobilnummer +49 (0)170  33 1968 3 oder über unser Kontaktformular.

 

„Es geht nicht darum, was nicht möglich ist, es geht darum, was möglich ist.“

Unsere Beratung ist ressourcenorientiert und pragmatisch. Wir bringen jungen Menschen Anerkennung entgegen für ihren individuellen Weg – auch wenn es ein problematischer ist. Wir leisten Beratung für Angehörige und Nahestehende sich radikalisierender Jugendlicher. Welche Veränderungen im Verhalten des Jugendlichen sind als Zeichen für Radikalisierung zu verstehen? Welche Strategien können Angehörige nutzen, um Jugendliche von destruktiven Szenarien fernzuhalten? Für diese und weitere Fragen steht unser Team bereit.

In Zusammenarbeit mit einem interdisziplinären Beratungsnetzwerk lösen wir Fälle dysfunktionaler Radikalisierung. Wir sind sensibel für erlebte Frustration junger Menschen bei der Festigung ihrer Identität. Gemäß unserem Standpunkt „man kann nachvollziehen, dass gerade junge Menschen gegen diese Gesellschaft sind“ versuchen wir die Motive für Radikalisierung zu verstehen und mit den Jugendlichen zu reflektieren. Als Beratende weisen wir darauf hin, welche Konsequenzen soziales Handeln haben kann. Ziel ist es, junge Menschen für die Gesellschaft zu begeistern, in der wir leben.

Erfolgserlebnisse in dieser Gesellschaft sind die beste Prävention. Wir vermitteln junge Menschen niederschwellig in gesellschaftliche Strukturen: Innerhalb des Netzwerks von INSIDE OUT finden sich zahlreiche Angebote, auf die ohne großen Aufwand weiter verwiesen werden kann. Sei das Berufseinstiegshilfe, Sportangebote oder ehrenamtliche Mithilfe bei Konzerten.